Freitag, 7. Februar 2014

Mazedonien

Mazedonien - das für uns zum Maschneedinien wurde.

Der Pass zum Ohridsee auf über 1000 Metern Höhe ist zu unserer Freude schneefrei. Bei strahlendem Sonnenschein kommen wir erstaunlich gut den Pass hinauf. Von oben ein toller Blick auf den Ohridsee. Hier oben ist auch der Grenzübergang nach Mazedonien.

Wir kommen nach Struga, wo wir ein kleines Zimmer nehmen.
Am nächsten Tag ist Pause angesagt. Leider haben die Temperaturen über Nacht merklich abgenommen, so dass wir die 10 Pausenkilometer im Schnee fahren.
Wir verabreden uns mit Freunden aus Sofia in Thessaloniki für's Wochenende. Um das zu schaffen und dann nicht völlig am Ende zu sein heißt das Bus nehmen von Ohrid nach Bitola, von da mit dem Rad über die griechische Grenze und dann mit dem Zug nach Thessaloniki...

Auf dem Foto: der Pass von Albanien nach Mazedonien. Gestern noch ganz hinten im Tal, heute schon ganz oben...

Keine Kommentare:

Kommentar posten