Dienstag, 9. September 2014

Inselhopping mit dem Fahrrad

Japan hat soooooo viele Inseln. Die vier Hauptinseln uns hunderte kleiner Inseln.
Zwischen den Hauptinseln Honshu und Shikoku liegt das Japan Inland Sea.
Südlich von Onomichi auf Honshu zieht sich eine Kette kleiner Inseln nach Süden bis Shikoku. Auf dieser Insel gibt es einen der wenigen Fernradwege Japans, den Shimiblablänla, den wir auf Anraten von einigen Japanern auch nehmen.
Der Weg passt uns ganz gut in den Kram. Wir verpassen zwar Himeji, aber dafür kommen wir zu unserem Ziel Kansai Airport, ohne durch die Metropole Osaka radeln zu müssen. Nur für die letzten Meter von Tokushima auf Shikoku zurück auf Honshu brauchen wir die Fähre.
Also - scheiß auf Himeji, kann man sich auch im Internet ansehen. Und Rauf auf den Shimanamani.
Über sechs Inseln und gut 70 km entlang der verschlafenen Küstenstraßen - der Hauptverkehr geht über die Autobahn quer über die Inseln an uns vorbei. Um von Insel zu Insel zu kommen geht's dann immer wieder hoch auf die Autobahnbrücken, auf denen immer eine Spur für den Radweg ist.
Da die Brücken den Schiffsverkehr auf der Inland Sea nicht behindern dürfen geht's da auch immer ganz schön hoch. Auf der längsten Brücke zeigt das GPS eine Höhe von 99 Metern.

1 Kommentar:

  1. Japan ist eines meiner Lieblingsländer auf der ganzen Welt, und ich habe immer davon geträumt, dorthin zu reisen, und hoffe, dass mein Traum nächstes Jahr in Erfüllung geht. Aber dieses Jahr wird es nicht noch schlimmer, denn gestern haben mich und meine Freunde poseidon tours gekauft und wir denken, dass es die bisher beste Erfahrung in unserem Leben sein wird!

    AntwortenLöschen