Montag, 29. September 2014

Cocos Inseln - Indischer Ozean - Mauritius - Réunion - Kap der Guten Hoffnung

verfasst am 29. September 2014
Was haben wir die letzten Wochen getrieben? Drei Wochen kein Internet, kein Handy - uns das auf einer Segelyacht?
So manchem, dem wir nicht alles verraten haben, kam das schon verdächtig vor.
Es ist formal richtig, dass wir in Australien losgesegelt sind - allerdings sind wir von Cairns aus über Perth und die Weihnachtsinsel auf die Cocosinseln (Cocos Keeling) geflogen. Das ist australisches Überseegebiet im indischen Ozean, und ein echtes Paradies!
Von hier aus geht die Reise etwa 2300 Seemeilen, also rund 4000 Kilometer nach Westen, nach Mauritius. Zwischendurch gibts nur Wasser, Wind und hoffentlich ein paar Thunfische, die an unsere Angel beißen.
Wir sind mächtig gespannt auf den Törn!
Wir sind Teil einer ganzen Flotille. Die könnt ihr unter http://www.worldcruising.com/world_arc/eventfleetviewer.aspx verfolgen - der Link funktioniert allerdings nur an einem Rechner, nicht auf mobilen Geräten (IPhone, Android). Unser Boot ist die Adela.
Über das Leben an Bord werden wir wohl noch einige Blogeinträge verfassen.

1 Kommentar:

  1. Hey, was für ein Stück Reise hast du dort gemacht, Freunde! Ich kann nicht auf die Zusammenfassung Ihrer gesamten Reise warten! Und der hier abgebildete Ort sieht so schick aus, aber das ist nicht meine Art von Sache. Eigentlich bevorzuge ich eher kalte Orte zu besuchen, wie meine letzte Reise zum Nordpol in diesem Frühling https://poseidonexpeditions.de/ Ja, es schien ziemlich gefährlich zu sein, aber danach würde ich über diese Reise sagen, dass es die anspruchsvollste Reise in meinem ganzen Leben war!

    AntwortenLöschen